Freundschaften / Begegnungen

Heinz Piontek und Rainer Malkowski - gegenseitige Wertschätzung

Malkowski an Piontek zu dessen 65.Geburtstag
Ein Piontek gewidmetes Gedicht

Den Lyriker Rainer Malkowski – wie Heinz Piontek 2003 verstorben - verband eine enge, langjährige Freundschaft zu Piontek. Auf dessen Vorschlag wurde Malkowski 1990 als Ordentliches Mitglied in die Bayerischen Akademie der Schönen Künste gewählt.

In einem persönlichen Glückwunschschreiben zum 65. Geburtstag Piontek widmet ihm sein Freund Malkowski ein Gedicht („Erinnerung an die Straßenbahn“)und betont seine Bewunderung für den 14 Jahre älteren Piontek, der ihm zum Vorbild wurde.


Der 1939 geborene Malkowski betrat erst 1975 mit seinem ersten Gedichtband „Was für ein Morgen“ die literarische Bühne, aufmerksam beobachtet, rezensiert und kommentiert auch von Piontek, der Malkowskis lyrisches Talent in dem dritten Gedichtband „Vom Rätsel ein Stück“– 1980 bei Suhrkamp erschienen – im Klappentext würdigt.

 

Das Lyrik-Kabinett München widmete Malkowski in Zusammenarbeit mit der LMU München im Oktober 2015 eine Lesung mit Vorträgen namhafter Literaturwissenschaftler.

zurück
© 2013 Albertus-Gymnasium Lauingen