Lyrik

Mit einer Kranichfeder

Gedichte, Stuttgart 1962 (Deutsche Verlags-Anstalt)

 

"Die Stimme eines Dichters, der sich den Vierzigern nähert eines Poeten von sicherem Rang, der bitterschöne Gedichte geschrieben hat, der sich nach keiner Seite hin zu lange umsah, der stolz und tüchtig genug war, um sich der Wirksamkeit der eigenen Muse anzuvertrauen." (Stuttgarter Zeitung)


"Immer wieder triumphiert ein sicheres und ebenmäßiges Gelingen. Die Diktion dieses Lyrikers bleibt entschieden und exakt. So sehen wir einen Versband vor uns, der die alte Aufgabe der Dichtung nicht nur abermals stellt, sondern sie darüber hinaus beinahe Zeile für Zeile von neuem löst: die Übersetzung des Sprachlosen in Sprache." (Welt und Wort)

Rezensionen (Auswahl):

 

Härtling, Peter: Pionteks gefahrbringende Sicherheit, in: Die Zeit, Nr.8,  22.02.1963

 

Holthausen, Hans Egon: Neues von Piontek, in: FAZ, Nr. 8, 22.09. 1962

 

Krolow, Karl: Gewissenhaftigkeit des Wortes, in: Stuttgarter Zeitung, Nr. 190, 18.08.1962, Seite 54

zurück
Weitere Informationen
© 2013 Albertus-Gymnasium Lauingen