Würdigungen und Auszeichnungen

Ehrungen und Preise für Heinz Piontek im Überblick

Heinz Piontek mit Heinz Friedrich, dem Präsidenten der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
Münchner Literaturpreis
Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 1. Klasse. Prof. Dr. Hans Maier, bayerischer Kultusminister, überreicht Heinz Piontek Orden und Urkunde vor dem Ministerzimmer am 27. November 1985.

Heinz Piontek gehört zu den meist prämierten Autoren der Literatur nach 1945. Schon als junger Autor viel beachtet erhielt Heinz Piontek regional bedeutsame Kulturpreise und Stipendien, mit der Verleihung des Georg-Büchner-Preises, dem bedeutendsten deutschen Literaturpreis, zeichnete die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung Heinz Piontek 1976 aus. Es folgten noch weitere Ehrungen.

1957  „Preis der Jungen Generation“, Literatur

          (Förderungspreis des Berliner  Kunstpreises)
1957  Andreas-Gryphius-Preis
1960  Stipendium der Villa Massimo Rom
1967  Literaturpreis der Stadt München
1971  Eichendorff-Literaturpreis
1971  Tukanpreis der Stadt München
1972  Alma-Johanna-Koenig-Preis
1973  Kulturpreis der Landsmannschaft Schlesien
1974  Ehrengabe des Kulturkreises

          im Bundesverband der Deutschen Industrie
1976  Georg-Büchner-Preis
1981  Werner-Egk-Preis
1983  Oberschlesischer Kulturpreis des Landes Nordrhein-Westfalen

1985  Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 1. Klasse
1990  Großer Kulturpreis des Landes Niedersachsen

1992  Verleihung des  Bayerischen Verdienstordens
1995  Literaturpreis der Freunde der Villa Massimo

zurück
© 2013 Albertus-Gymnasium Lauingen